manski's blog

Lithium-Ionen-Akkus

Immer wenn man ein Gerät hat, das einen Akku benötigt, stellt man sich die Frage: Wie schaffe ich es, dass der Akku möglichst lange lebt und ich immer die maximale Leistung aus ihm rausholen kann? Egal ob MP3-Player, Digital-Kamera oder Notebook: Es ist immer ärgerlich, wenn der Akku genau dann leer ist, wenn gerade keine Steckdose zum Laden in der Nähe ist. Auf der anderen Seite sind z.B. Notebook-Akkus relativ teuer (ca. 100 – 150 Euro), weshalb man sicherlich möchte, dass der Akku möglichst lange lebt (und man somit den Neukauf möglichst lange hinauszögern kann).

Da mein Notebook – wie fast alle Notebooks der letzten Jahre – einen Lithium-Ionen-Akku besitzt, habe ich mal ein wenig nachgeforscht, wie man diesen Akku-Typ am besten behandelt. Dabei bin ich auf die Seite batteryuniversity.com gestoßen, die eine Ãœbersicht für die verschiedenen Akku-Typen liefert.  Die Informationen, die man dort über Lithium-Ionen-Akkus findet, habe ich mal hier zusammengefasst:

  • Laden:  Im Gegensatz zu NiMH-Akkus sollten Li-ion-Akkus nicht vollständig entladen werden. Stattdessen sollten sie wieder geladen werden, wenn sie noch einen Ladezustand von 20% haben (d.h. zu 80% entladen sind). Teilladungen sind nicht problematisch, wie auch Apple hier schreibt.
  • Lagerung: Wenn ein Li-ion-Akkus nicht verwendet (also gelagert) werden soll, dann sollte dieser nicht vollständig entladen sein – sondern noch 40% Restladung haben. Vor allem sollte der Akku nicht mit 100% Restladung und nicht an warmen Orten gelagert werden. Lagerung an kühlen Orten ist am besten.

No comments yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *