C&C Red Alert 1 kostenlos

Im Rahmen der Veröffentlichung von Command & Conquer Alarmstufe Rot 3 (das u.a. wieder Videos in HD-Qualität mit namhaften Schauspielern wie z.B. J.K. Simmons (Spiderman) oder Tim Curry (Die drei Musketiere) enthält) wurde der erste Teil der Alarmstufe Rot Reihe (1996) als Freeware freigeben.

Oder wie hier zu lesen ist:

As of yesterday, the awesome computer game “Red Alert” has been released unto the masses for free! As it should be – it’s a Russian game (the Americans say otherwise, but don’t listen to their Capitalist lies!)!

Das Spiel (insg. knapp 1 GB) kann man hier herunterladen:

http://www.ea.com/redalert/news-detail.jsp?id=62

Theoretisch soll das Spiel auch unter Windows XP laufen; auf die Schnelle hab ich’s aber nicht zum laufen bringen können. Aber wofür gibt es denn DosBox oder VirtualPC

By the way: Als kleine Dreingabe enthalten die beiden Dateien, die man sich herunterladen kann, auch einen Trailer für Red Alert 3 in HD-Qualität (in dem man besagt Schauspieler auch schon sehen kann).

Update: Inzwischen gibt es auch C&C – Der Tiberiumkonflikt (also der allererste Teil) kostenlos zum Download. Die Dateien gibt es u.a. hier.

Sebastian KrysmanskiTech Blogno tags

Blog Update

Nach langer Zeit habe ich es endlich mal wieder geschafft, ein wenig an meinem Blog zu schrauben. Die meisten Änderungen sind Details und Fehlerbehebungen, aber ich hoffe, dass die Neuerungen diesen Blog noch ein wenig ansprechender machen.

Sebastian KrysmanskiTech Blogno tags

[4LetterWord] Apple Software Update

Gerade gestern habe ich mit einem Kommilitonen darüber geredet, dass ich es gut fände, wenn alle Programme über eine automatische Updatefunktion wie z.B. "Windows Update" oder "Apple Software Update" verfügen würden. Häufig gibt es zwar eine Benachrichtigung, dass eine neue Version der Software verfügbar ist, aber ich will für ein Update nicht erst auf deren Seite gehen, mich zur Downloadseite durchklicken, das Update runterladen, wohlmöglich noch die alte Version deinstallieren bevor ich – nach dem ich mich auch noch durch den Installer der neuen Version geklickt hab – am Ende endlich die neue Version verwenden kann. Das sind mir einfach zu viele Schritte und deshalb wird ein Update häufig nicht installiert, weil ich besseres mit meiner Zeit anzufangen weiß.

Aber zurück zum "Apple Software Update": Ebenfalls gestern habe ich auf die neue iTunes Version 7.7 geupdated (via "Apple Software Update") und siehe da – was finde ich in meiner Systemsteuerung? MobileMe – ein neuer Service von Apple.

Da frag’ ich mich nur, wann ich zugesagt habe, dass ich das installiert haben möchte? Gar nicht. Denn "Apple Software Update" installiert das einfach, ohne eine Sterbenswörtchen darüber zu verlieren, zusammen mit iTunes. Eine ähnliche Politik hat Apple vor einiger Zeit schon mal mit seinem Browser "Safari" gefahren, der auch – nach wie vor – im "Apple Software Update" standardmäßig zum Download vorgesehen ist; egal ob man ihn beim letzten Update abgewählt hat. Aber immerhin wird Safari einzeln aufgeführt, was bei MobileMe nicht der Fall ist. Durch solche Aktionen (und noch einige andere) sinkt mein Ansehen von Apple immer wieder sehr drastisch.

Fazit: Bitte liebe Softwarehersteller (gilt auch besonders für Nokias PC Suite) – lasst den Benutzer entscheiden, welche Teile eurer Software er installieren möchte – und schreibt ihm das nicht vor!

Hinweis: Wenn man iTunes übrigens von der Apple-Website herunterlädt und diese Datei dann installiert, kommt MobileMe nicht mit. D.h. bei einem Update werde ich ab sofort nicht mehr den Updater von Apple benutzen, sondern direkt den Download auf der Homepage. Und dann ist dieser auch gleich nochmal 40 MB kleiner (also insgesamt 30 MB).

Matt

Bin heute auf folgendes Video gestoßen; sehr… interessant.


Where the Hell is Matt? (2008) from Matthew Harding on Vimeo.

Zur tanzenden Person:

Matthew “Matt” Harding (* 27. September 1976) ist US-Amerikaner aus Westport, Connecticut. Er arbeitete zunächst in der Computerspiel-Branche. Er kündigte und begab sich auf eine Weltreise. Dabei ließ er sich an den unterschiedlichsten Orten filmen. Nachdem eine erste Version seines Films bereits 2005 einige Aufmerksamkeit erregte, sponsorte ein Kaugummihersteller eine weitere Reise. Nach Angaben auf seiner Internetseite lebt er derzeit in Seattle, Washington.
(Quelle: Wikipedia)

Site: http://wherethehellismatt.com

Sebastian KrysmanskiVideosno tags

Schriftarten nur für Photoshop

Wer, wie ich, viel mit Photoshop arbeitet und damit Grafiken entwirft, der wird immer mal wieder auf die verschiedensten Schriftarten zurückgreifen. Häufig braucht man diese Schriftarten aber nur in Photoshop und nicht in Windows selbst. Für dieses Problem habe ich heute endlich eine Lösung gefunden:

Schriftarten, die nur in Photoshop (und anderen Adobe Produkten) zur Verfügung stehen sollen, kopiert man einfach in folgendes Verzeichnis:

%CommonProgramFiles%\\Adobe\\Fonts