Quines

Letzten Mittwoch sprach ich mit zwei Leuten über ein Programm, das wie ASCII-Art aussieht, aber selbst ein C-Programm ist. Führt man es dann aus, erzeugt es wieder ein ASCII-Art, das wiederrum ein C-Programm ist, und das sich wieder kompilieren und ausführen lässt, um wieder eine ASCII-Art-Ausgabe zu produzieren, die wieder ein C-Programm ist – usw. (welch monolithischer Satzbau )

Leider hat WordPress Probleme damit, den Code hier direkt darzustellen – deshalb findet ihr ihn hier.

Die Quellcodedatei des Programms trägt den Namen “dhyang.c”. Eine Suche bei Google nach diesem Namen ergibt nur wenige Suchergebnisse – allerdings bin ich dabei darauf gestoßen, dass diese Art von Programmen “Quines” heißen. Was es nicht alles gibt.

Kostenlose Software

Auf folgenden Link bin ich vor ein paar Tagen gestoßen:

http://www.giveawayoftheday.com

Da gibt es jeden Tag eine kommerzielle Software zum Download – aber nur an dem jeweiligen Tag. Ansonsten kostet die jeweilige Software etwas.

Update: Leider muss man das Programm direkt an dem Tag, an dem es runterladbar ist, installieren. Heute runterladen, aber erst morgen installieren geht da nicht.

Fred zum Download

Wie ich vor einiger Zeit geschrieben hatte, sollten wir im Rahmen des Sopras eine Software zur Zeiterfassung programmieren. Letzten Mittwoch hatten wir (d.h. die Gruppe, in der ich war) dann die Präsentation von Fred (so heißt unser Programm), weil wir den ersten Platz gemacht hatten.

Nach einigen kleineren Fehlerkorrekturen gibt es jetzt endlich – inoffiziell – Fred zum Download:

http://lordb.mayastudios.net/files/Fred.zip

Weitere Infos zum Projekt findet ihr hier. (Dort kommt auch irgendwann der Download-Link, und dann gibt es Fred offiziell.)

The Hitchhiker’s Guide und Google

Bin heute auf das Buch “55 Ways to have fun with Google” gestoßen. Es handelt sich dabei um ein kostenloses Buch (stramme 228 Seiten), in dem beschrieben wird, wo in der Suchmaschine Google Eastereggs versteckt sind. U.a. erkennt man, dass die Programmierer von Google wohl gerne das Buch “Per Anhalter durch die Galaxis” gelesen haben. (Es gibt übrigens momentan (nicht mehr) alle 5 Bände der vierteiligen Trilogie in einem Band bei Amazon zu kaufen.) Wieso?

Schon mal nach “answer to life, the universe and everything” gesucht?